Zwei Tage früher in die Weihnachtsferien…?

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet zeigt sich einem verfrühten Start der Weihnachtsferien nicht abgeneigt. Das sagte er gestern Abend im WDR.

Statt am 23. 12., dem Tag vor Heiligabend, könnten die Ferien schon am Montag, dem 21. 12. beginnen, womit der letzte Schultag bereits der 18. Dezember wäre.

Hintergrund: Dann könnten die Menschen vor Heiligabend noch einige Tage Kontakte vermeiden und dann sicherer mit ihren Familien das Christfest feiern.

Die Extratage würden allerdings um Karneval herum wieder draufgeschlagen, heißt, Rosenmontag wäre normaler Schultag. Was insofern zu verschmerzen wäre, als die Karnevalssausen ohnehin pandeniebedingt abgesagt sind.

Die NRW-Regierung will das Thema mit den zuständigen Verbänden besprechen.

Heute, am 11. 11., geht es im Landtag außerdem um mögliche weitere Freiheiten für Schulen, auf Infektionsgeschehen zu reagieren (etwa durch wöchentlichen Wechsel von Online- und Präsenzunterricht).